Den Blickwinkel auf Probleme ändern

Den Blickwinkel auf Probleme ändern

Dieser Trick stammt von Ben Zander, einen amerikanischen Dirigenten. Er bläut seinen Musikern ein, dass sie jedes Mal sobald sie sich verspielt haben sofort den Arm heben, breit grinsen und laut sagen: „Wie faszinierend!“ Durch diesen kleinen Trick verändert sich unmittelbar und automatisch die Beurteilung eines Fehlers.

… klingt nach einem interessanten Lösungsansatz.

Müsste ich tatsächlich einmal beim Programmieren ausprobieren 😀

Im Artikel finden sich noch ein paar andere Tipps. In erster Linie geht es um Kniffe gegen Prüfungsangst.

Kind mit Trisomie 21 wird von einem Hund getröstet

Gott macht keine Fehler.

So heißt der letzte Kommentar im Video. Ich kann ihm nur beipflichten. Gott macht keine Fehler. Siehe auch Johannes 11,4:

Diese Krankheit ist nicht zum Tode, sondern zur Verherrlichung Gottes, damit der Sohn Gottes dadurch verherrlicht werde.

Und tatsächlich: Im Gespräch mit Menschen mit Behinderungen werdet ihr eine unvorstellbare Lust auf Leben entdecken. Eine Freude, die viele von uns verkannt haben. Wagt es einfach!

Sozialarbeiter erzwingen Kaiserschnitt

Ich bin gestern aus allen Wolken gefallen. Zunächst ist die Meldung bei Fefe aufgetaucht. Fefe ist ein sehr bekannter Blog, wird von mir allerdings nicht gelesen, da ich mit der Satire dort nicht klar komme. Doch dann las ich in meinem Stream noch einmal den Artikel im Telegraph. Sozialarbeiter haben in England per richterlichen Beschluss einen Zwangskaiserschnitt beantragt. Weiterlesen