Umgang mit Babys

Während viele gestern Fußball sahen, hab ich einen Artikel des NDR gelesen. Es ging um ein Gerichtsurteil in Schleswig, bei dem ein 30jähriger Vater sein Kind so heftig schüttelte, dass es später an Hirnblutung und anderem starb. Mich macht es betroffen, da mir als junger Vater auch oft nicht genug Reife nachgesagt wird.Heute morgen gab es dann auch einen Ratgeber-Artikel, der die Hintegründe und Gefahren beleuchtet. Ihr benötigt leider Flash, um die Inhalte abzuspielen. Die Lübecker Nachrichten haben dazu noch einige Informationen recherchiert.

Ich möchte euch zum Abschluss noch den Rat mitgeben, rechtzeitig mit anderen darüber zu reden. Sei es der Kinderarzt oder die Hebamme. Es gibt auch Bücher zum Erziehung.

1000 Fragen an die Hebamme zum Beispiel.

Und wenn es schreit, geht aus dem Raum. Das ist gesünder. Oder ruft euren Partner zurück, wenn er oder sie aus war. Sicher, er oder sie wird sich nicht unbedingt freuen. Aber es ist besser so.

Ich kann mir vorstellen, dass einige sich aufregen, dass der Richter die Strafe erlassen hat. Aber sich lebenslang Vorwürfe zu machen ist eine Qual, da braucht es kein Gefängnis oder Geldbuße obenauf.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s