Untertitel für Videos erstellen

Kürzlich las ich von 4 Tipps für ein barrierefreies Video und nehme den Artikel zum Anlass, mein Vorgehen mit dem Subtitle Editor zu erläutern.

Sintel with Hindi subtitles on Totem
Flickr: Sintel with Hindi subtitles on Totem
von Karunakar Guntupalli (CC BY-NC-SA)

Der Artikel wird folgende Punkte kurz behandeln:

  1. Installation unter GNU/Linux
  2. Erstellen eines Projektes
  3. Berechnen einer Waveform
  4. Hinzufügen von einem Untertitel
  5. Speichern
  6. Abspielen mit VLC

Installation unter GNU/Linux

Je nach Distribution kann das Paket unterschiedlich heißen. Bei Ubuntu ist es subtitleeditor. Andernfalls lässt sich die aktuelle Version 0.52.1 auch von der Projektseite herunterladen und selber kompilieren. Die Oberfläche ist vermutlich auf Englisch gehalten (letzte deutsche Übersetzung ist fünf Jahre alt …). Bei mir wird das Programm in Mate unter Multimedia einsortiert.

Erstellen eines Projektes

Wenn das Programm geöffnet wurde, reicht ein Klick auf File -> New. Im unteren Bereich erscheint ein Reiter Untitled 1.srt. Dort werden die Untertitel im SubRip-Format eingetragen.

Untertitel ohne Video sind fad, von daher wählt ein Video unter Video -> Open aus. (Ich musste meine in .mp4 umwandeln, weil Codecs nicht verfügbar waren). Das Video wird in der linken oberen Ecke angezeigt. Darunter finden sich die Abspieltaste (▶️), welche zur Pausetaste (⏸) wird, sowie das Video abgespielt wird.

Prinzipiell könnt ihr jetzt loslegen.

Berechnen einer Waveform

Prognoz Freesound rendering with density
Flickr: Prognoz Freesound rendering with density
von endolith (CC BY-NC-SA)

Hilfreicher ist es jedoch, sich vorher erst eine sogenannte Waveform erzeugen zu lassen. Diese bildet Geräusche auf eine Wellendarstellung ab, d.h. ihr seht, wann etwas im Video gesprochen wird (und könnt so besser timen).

Geht dazu auf Waveform -> Generate Waveform From Video (Achtung, CPU-lastig!), falls ihr noch keine Waveform angelegt habt. Diese wird in einer .wf-Datei abgespeichert (um eben euren Prozessor zu schonen). Die Waveform erscheint rechts neben dem Video. Mit den Reglern am rechten Rand könnt ihr die Wellenform feiner granulieren.

Hinzufügen von einem Untertitel

Kommen wir zum eigentlichen Anliegen: Untertitel erzeugen.

Ich war anfangs ziemlich gefrustet (und bin es nach längeren Pausen immer wieder!), dass ein Doppelklick in der unteren Hälfte nichts bewirkt.

Stattdessen fand ich heraus, dass ein Untertitel über Edit -> Insert After hinzugefügt wird (mit Beginn an der aktuellen Wiedergabeposition des Videos).

Danach lassen sich die einzelnen Felder dann per Mausklick editieren. Standardmäßig wird die Zeile eine Sekunde lang angezeigt. Empfehlenswert sind aber zwei Sekunden.

Die Spalte CPS steht dabei für Characters Per Second, wie ein Hover über den Spaltenkopf verrät. Der Wert sollte zwischen 13 und 24 liegen, um gelesen werden zu können.

Weitere Hinweise zum Verfassen von Untertiteln findet ihr im Styleguide des C3Subtitles-Teams und beim NDR.

Speichern

Jetzt habt ihr euch so reingehängt, euer Lieblings-Anime Video zu untertiteln! Vergesst nicht, dass Video zu speichern.

Wie oben bereits erwähnt, gibt es mehrere Elemente (Waveform und Untertitel bzw. das Projekt als Ganzes). Der erste Schritt ist unter File -> Save -> Save einen Sicherungsstand anzulegen. Hier kann auch das Projekt gespeichert werden.

Falls noch nicht geschehen, lässt sich die Waveform separat unter Keyframes -> Save Keyframes sichern.

Abspielen mit VLC

Bevor ihr die Untertitel hochladet, empfiehlt es sich, das Ergebnis noch einmal im VLC zu betrachten. Prinzipiell gibt es auch andere Software, aber VLC ist für alle Betriebssysteme verfügbar 🙂

Im VLC ladet zuerst das Video via Medien -> Datei öffnen. Danach könnt ihr die SubRip-Datei unter Untertitel -> Untertitel hinzufügen auswählen und euch das Video anschauen. Viel Spaß!

Beim Bild oben handelt es sich übrigens um Sintel (mit 27 Untertiteln zur Auswahl!)

Im Übrigen benötige ich für eine Minute Video ungefähr fünf Minuten Zeit zum Erstellen und Timen des Untertitels… Wie sind eure Zeiten so? Kennt ihr Kniffe? Ich freue mich über Kommentare!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s