Vorsätze für 2016

Ein neues Jahr hat begonnen. Zeit also, mal zu überlegen, wie ich es gestalten könnte.Allen voran möchte ich wieder mehr bloggen. Ich hab jetzt 1 Jahr Erwerbstätigkeit hinter mir und gelernt, den Zeitaufwand einzuschätzen.

Das vergangene Jahr hab ich wenig gebloggt, dafür aber mehr Code geschrieben. Auf diese beide Themen möchte ich auch im Jahr 2016 meinen Fokus legen:

  • Mindestens zwei Mal im Monat etwas bloggen (egal, in welchem Blog es erscheint)
  • Angebrochene Repositories “abschließen” (es sind schlichtweg zu viele!)
  • Übersetzungen beitragen (Software, E-Books oder MDN)
  • E-Mail-Bearbeitung optimieren (momentan hab ich Filter eingerichtet, komme aber kaum zum Lesen …)
  • Bezüglich Programmiersprachen lege ich meinen Schwerpunkt auf: Python, JavaScript und Ruby
  • Konferenz-Videos ansehen (ich komme ja nicht zu einer Teilnahme …)

Ich denke, damit bin ich gut beschäftigt.

Wäre cool, wenn ich auch endlich meine eigene Domain aufgesetzt bekäme. Aber da stellt sich mir zunächst die Frage nach der zugrundeliegenden Programmiersprache (Ghost verwendet Node – bspw. auf OpenShift gehosted, Cactus setzt auf Django – also Python, Jekyll hingegen verwendet Ruby). Habt ihr da Erfahrungen? Ich freue mich über Kommentare!

Daneben könnte ich mir ergänzende Projekte wie GNU MediaGoblin oder diaspora* vorstellen – aber das führt wieder zu obigem Konflikt. Mitunter reicht es auch, wenn es einen Client gibt, der ihr Protokoll implementiert (“mit dem Dienst sprechen kann”).

Hach, es gibt einfach zu viele gute Projekte!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s